test
31.05.2016

Lernfabrik - eine Spielwiese für Veränderungen

Unternehmen 4.0 erleben

Viele Unternehmen verpassen die Chancen, die die Vernetzung bietet. Grund sind oft die Vorbehalte gegen die Digitalisierung der Supply Chain. Da man sich bisher erfolgreich auf die eigenen Erfahrungen verlassen konnte, ist es nun schwer sich auf digitalisierte Prozesse einzustellen. Trockentraining kann bei der Umstellung helfen.

Eine Gruppe erwachsener Männer und Frauen stehen an mehreren Tischen verteilt, bewegen kleine Maschinen - eine Mischung aus Fischer Technik und Lego -‚ kleine Kästchen, Laufkarten und andere Utensilien. Dabei rufen und laufen sie hektisch hin und her. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Elternabend im Kindergarten, hat einen ernsten Hintergrund. Wir befinden uns in einer Lernfabrik. Hier können die Teilnehmer an einer Praxissimulation erleben, wie standardisierte Prozesse und Digitalisierung die Abläufe in einem Unternehmen vereinfachen und die Effizienz steigern können. So werden Ängste gegenüber den Veränderungen genommen und bereits vorab die Umsetzung bis ins Detail praktisch erprobt.

Praxis statt Powerpoint

Kerkhoff Consulting hat dazu in seiner Düsseldorfer Zentrale eine mobile Lernfabrik, „Performance Center“ genannt, eingerichtet. Dort können die notwendigen prozessualen und digitalen Schritte dargestellt und nachvollzogen sowie optimiert werden. Josef Eisenschenk, Werksleiter, Agrana Stärke GmbH: „Es wird auf eine eindrucksvolle Art und Weise gezeigt, welche Verbesserungspotenziale in den einzelnen Schritten stecken.“

Praktisch Ausgeführtes bleibt zu 90 % im Gedächtnis, Gelesenes lediglich zu 10 %‚ so hinterlassen die Effekte von Lean Management durch die Lernfabrik einen bleibenden Eindruck. Kundenindividuelle Planspiele und Simulationen machen die Effizienzsteigerung begreifbar. Dazu wird die gesamte Wertschöpfungskette veranschaulicht, die täglichen Prozesse eines produzierenden Unternehmens vereinfacht dargestellt und in der Praxissimulation Veränderungen entlang der Wertschöpfungskette betrachtet. „Ein paar schnelle Verbesserungen fallen den meisten Probanden selbst auf - die quick wins“, erklärt Dirk Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kerkhoff Consulting, in einem Interview mit dem Handelsblatt. „Das motiviert: Hier wird am Modell ein Tisch umgestellt für einen besseren Arbeitsfluss, dort entsteht über kürzere Wege eine verlässlichere Absprache zwischen zwei Abteilungen.“

Am Modell werden dann Schritt für Schritt mögliche Veränderungen erarbeitet, digitale Lösungen eingebunden und neue Arbeitsabläufe getestet.

Nach seinen Erfahrungen im Düsseldorfer „Performance Center“ gefragt, bezeichnet Prof. Dr.-lng. Gerd Grube, Geschäftsführer der Carat Robotic Innovation GmbH, die Lernfabrik als ein „Trainingslager für 4.0 und für Führungskräfte“. Auch Josef Eisenschenk würde den Einsatz der Lernfabrik definitiv weiterempfehlen.

„Am Modell werden dann Schritt für Schritt mögliche Veränderungen erarbeitet, digitale Lösungen eingebunden und neue Arbeitsabläufe getestet.“ Dirk Schäfer

Info: Lernfabrik

Eine Lernfabrik ist ein Labor, das im Aufbau und in der Ausstattung industrielle Automatisierungslösungen simuliert und in dem Grundlagen für anwendungsnahe Prozesse erlernt werden können.

Eine Lernfabrik
- bereitet auf den mit der Einrichtung von Industrie-4.0-Prozessen einhergehenden Wandel in der Arbeitswelt vor,
- ermöglicht die Qualifizierung in einer praxisnahen Lernumgebung mit intelligenten Maschinen und digital vernetzten Prozessen,
- macht das abstrakte Konzept von Industrie 4. 0 fassbar.

Impressum & Datenschutz
Kerkhoff Consulting GmbH – +49 211 6218061-0 – Elisabethstr. 5 – 40217 Düsseldorf - Deutschland
Kerkhoff Consulting GmbH – +43 153 2272941 – Wallnerstr. 3 – 1010 Wien - Österreich