test
29.03.2012

Beratungen gefragt, Drucker nicht

Konjunktur Informations- und Kommunikationssektor legt Umsatzplus hin

 
 
 

Wien. Es gibt Gewinner und Verlierer: Die Sparte Information und Consulting, zu der auch die Sektoren Finanzdienstleister, Versicherungsmakler ; Abfallwirtschaft, Ingenieure, Werbung oder das Druckergewerbe gehören, legte 2011 im Schnitt ein Umsatzplus von 6,6 Prozent hin. Während sich IT und Unternehmensberatung mit 9,2 Prozent Zuwachs gut behaupteten, bleibt die Druckerbranche mit einem Umsatzminus von 0,6 Prozent unter Druck.

Für das erste Halbjahr 2012 prognostiziert die KMU Forschung Austria der Gesamtbranche ein Plus von 3,8 Prozent. Neben der Sparte Druck (Umsatzerwartung minus 1,1 Prozent) schlittert auch die Buch- und Medienwirtschaft mit 0,3 Prozent ins Minus. Während Buch- und Medienbranche mit der Internet-Konkurrenz kämpfen, setzt den Druckern der internationale Wettbewerb, vor allem aus dem Osten, zu. Ein neuer Kollektivvertrag für das grafische Gewerbe ab 1. April mit längeren Arbeitszeiten und moderaten Lohnabschlüssen (plus 3,6 Prozent) soll etwas Druck aus der Branche nehmen. „Dadurch verbessert sich die Wettbewerbsfähigkeit und man gat die Chance, wieder Boden unter den Füßen zu bekommen!, meint Spartengeschäftsführer Josef Moser. Für alle Betriebe wird das nicht reichen, die Marktbereinigung sei wohl noch nicht abgeschlossen, glaubt Moser.

Gundula Jäger, Österreichgeschäftsführerin des Beratungsunternehmens Kerkhoff Consulting, sagt zum guten Ergebnis der Unternehmensberatung: „Insgesamt wächst der Markt vor allem für jene, die in einem bestimmten betriebswirtschaftlichen Feld als Experten angesehen werden.“

Milliardenbranche

Der Sparte Information und Consulting gehören in Österreich 115.000 Unternehmen mit 190.000 Beschäftigten an. Der Gesamtumsatz des Sektors liegt bei 54 Milliarden €, die Exportquote bei 15,2 Prozent. Um vier Prozent soll die Zahl der Mitarbeiter heuer steigen – so sich die Rahmenbedingungen nicht verschlechtern. (baf)

Impressum & Datenschutz
Kerkhoff Consulting GmbH – +49 211 621 80 61 - 0 – Elisabethstr. 5 – 40217 Düsseldorf - Deutschland
Kerkhoff Consulting GmbH – +43 1 532 27 29 - 0 – Wallnerstr. 3 – 1010 Wien - Österreich